Anschrift

Gebäudereiniger Innung Mittlerer Niederrhein

Obermeister:
Thomas Schmitz
Westwall 122
47798 Krefeld

Fon: 0 21 51. 97 78-0
Fax: 0 21 51. 97 78-22

Mail:
info(at)gebaeudereiniger-mn.de

... sind wohl die besten des letzten Jahrhunderts. Den Deutschen geht es gut, die Rheinländer bereisen die Welt, die Volljährigkeit beginnt mit 18 Jahren und Willy Brandt erhält den Friedensnobelpreis. Die einzige Sorge des Jahrzehnts: Der Terrorismus (Baader/ Meinhoff). Das Handwerk Gebäudereiniger erlebt in dieser Zeit, besonders auch am Mittleren Niederrhein, einen wahren „Boom“. Es ist das Handwerk mit den höchsten Zuwachsraten:

  • 1971: Friedrich Ruch wird von der Mehrheit der 34 Innungsbetriebe zum Obermeister gewählt
  • 1972: Die XX. Olympischen Sommerspiele werden in München eröffnet und erleiden einen palästinenischen Terroranschlag
  • 1973: Es gibt neun EG-Mitgliedsstaaten. Die DDR und die BRD werden während der 28. Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York in die UNO aufgenommen
  • 1974: Am Mittleren Niederrhein werden elf Lehrlinge zum Gebäudereiniger ausgebildet
  • 1975: Das Gebäudereiniger-Handwerk beschäftigt in ganz Deutschland 130.000 Mitarbeiter bei einem Gesamtumsatzvolumen von 1,3 Milliarden DM. Der ECU wird als Kunstwährung eingeführt
  • 1978: Horst Schmitz wird Obermeister der Gebäudereiniger-Innung Mittlerer Niederrhein. Nach 40 Jahren läuft der letzte VW-Käfer vom Band. Der Gesellenecklohn in den siebziger Jahren beträgt 4,74 – 10,42 DM